Digitalisierungstag

2. Würzburger Digitalisierungstag: Disruptive Procurement – Neue digitale Lösungen für Einkauf und SCM

27.06.2019 – fachliche Leitung Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky

Big Data Analytics, Künstliche Intelligenz, Social Media Monitoring und die Platform Revolution – was bedeutet dies für Einkauf und SCM? Welche innovativen Lösungen sind bereits verfügbar und welche Erfahrungen haben führende Unternehmen hiermit bereits gemacht? Wie sieht dann der Einkauf von morgen aus, welche Qualifikationen sind dafür erforderlich und was ist bereits heute zu tun?

Diesen Fragen der neueren Digitalisierung widmet sich der 2. Würzburger Digitalisierungstag. Anwender und Anbieter in­no­va­tiver Lösungen kommen zu Wort und diskutieren mit Ihnen, wie Softwarelösungen in wirtschaftliche Applikationen mit hohem Mehrwert und zur Generierung von Wettbewerbsvorteilen umgesetzt werden können.

Programm:

  • Die neue Digitalisierung: Einkauf und SCM im Umbruch
    Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Centrum für Supply Management GmbH, Estenfeld

  • Smarter Supplier Discovery
    Kathrin Schwinghammer, Projektleiterin Digital Scouting, Audi AG, Ingolstadt
    Christoph Kaiser, Account Executive, scoutbee GmbH, Hausen (bei Würzburg)

    New Tools on the Block: Innovative Lösungen
    • Beschaffungsprozesse „schlau“ digitalisieren
      Andreas Zimmermann, Agnes Boels, mysupply, Hamburg
    • Plattform-Ökonomie im B2B - kollaborierende Netzwerke als Zukunftskonzept
      Siegfried Hakelberg, Mercateo GmbH, Köthen
    • CSR, Nachhaltigkeit und Compliance in der Supply Chain sichern - Wie digitale Plattformen und Social Media Monitoring helfen
      Martin Berr-Sorokin, CEO, Integrity Next GmbH, München
    • Besser verhandeln mit Big Data-basierten Preisanalysen
      Jan Fieggen, Geschäftsführer Deutschland, What’s The Price, Rossum, NL

  • Plattform-basierte Ausschreibung von kundenspezifischen Teilen
    N.N., Reichenbacher Hamuel GmbH, Dörfles-Esbach
    Bernd Schuler, Geschäftsführer, orderfox, Ruggell, Liechtenstein

  • Die Procure to Pay Factory von morgen - Auf dem Weg zur Vollautomatisierung
    Simon Brandt, Product Owner IT & Processes, Corporate Sector, Purchasing and Logistics, Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Zuffenhausen
    Marcel Kaup, Head of Sales, wescale / WPS Management GmbH, Berlin
  • What’s next? – Rüstzeug für die Zukunft in Einkauf und SCM
    Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky

Rückblick 1. Würzburger Digitalisierungstag (16.10.2018)

Vortragsprogramm
  • Wie die neue digitale Welt Einkauf und SCM verändern wird
    Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Universität Würzburg und Centrum für Supply Management GmbH, Estenfeld
  • Blockchain: Mechanismen, Anwendungsbeispiele und veränderte Geschäftsmodelle
    Prof. Dr. Axel Winkelmann, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Wirtschaftsinformatik der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Weltweit Lieferanten finden: Wie Künstliche Intelligenz und Big Data für Transparenz im globalen Beschaffungsmarkt sorgen
    Kathrin Schwinghammer, Project Developer Digital Production, Audi AG, Ingolstadt
    Gregor Stühler, CEO, scoutbee GmbH, Würzburg
  • Einkauf spezifischer Bedarfe über Web-Plattformen – Zeichnungsteile nahtlos beschaffen
    Benjamin Eha, Business Development Manager, fabrikado GmbH, Balingen
    Johannes Schmidt, ILO Mobility GmbH, Weil der Stadt
  • Corporate Social Responsibility: Wie digitale Plattformen und Social Media Monitoring die Compliance in der Supply Chain sichern helfen
    Martin Berr-Sorokin, CEO, Integrity Next GmbH, München
  • Künstliche Intelligenz für die interne Datenanalyse – Automatisierungs- und Erfolgspotentiale im Einkauf besser nutzen
    Dr. Jörg Dittrich, CEO, Orpheus GmbH, Nürnberg
  • Plattform-Revolution im Einkauf: Maximale Effizienz bei der Beschaffung des Tail Spend
    Heike Kleine und Stefanie Damm, Mercateo AG, München, Leipzig, Köthen
  • Wie geht es weiter mit der Digitalisierung?
    Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Universität Würzburg und Centrum für Supply Management GmbH, Estenfeld